Jean-Marie Albert Bottequin

Körperresonanz: Wie wirke ich – wie will ich wirken?

Jean Marie Bottequin vermittelt Körpersprache als nonverbale Kommunikation bewusster wahrzunehmen. Die Teilnehmer lernen gesendete und empfangene Signale des Körpers zu deuten und besser zu verstehen.

In dem anregenden Workshop sind Körperausdruck, Haltung, Gebärden, Gestik und Mimik, neben der Stimme, wichtige Instrumente der nonverbalen Kommunikation, werden elementare Erfahrungen gemacht,
die das Geschäfts- und Privatleben bereichern.

Der Nutzen für die Teilnehmer
• entdecken und erweitern der ureigenen, vielfältigen Formen des Körperausdrucks durch, das Zulasssen von Gefühlen und dem Zeigen von Emotionen
• „verlorene“ Gestik, und Körperhaltungen neu entdecken
• neue Haltungen und Gangarten, Bewegungsarten spielerisch erkunden.
• Dabei darf auch gelacht werden! Atmung und „Lachyoga“ unter mehr als Grundlage des Rollenspieles.

Jean-Marie Bottequin - Mitgründer und Dozent der Akademie für Persönlichkeitsbildung

Jean-Marie Bottequin, in Gent (Belgien) geboren, hat Romanistik, Pädagogik und Kunsterziehung studiert und legte damit bereits den Grundstein für seine spätere Arbeit. Seit 1960 arbeitete er auch als  Fotodesigner und Fotojournalist für führende deutsche Zeitschriften. Diese Arbeit schärfte seinen Blick für Details der Körpersprache. Parallel sammelte Jean Marie Bottequin vielfältige Erfahrungen als Mime, Clown, Autor und Theaterpädagoge, wodurch er die Basis für seine Arbeit an und mit der Körpersprache festigte. Seit 1980 gab er internationale Seminare über Wahrnehmung und die Kunst der professionelle Fotografie.

Als Berater war er für die Unesco und den Europarat tätig. Seit 2005 ist er als Kompetenzencoach, Trainer und Dozent der Akademie für Persönlichkeitsbildung (München) tätig. Er hat seit 2004 eine Gastprofessur an der Uni Wien (Juridicum, Prof. Bea Verschraegen) und ist seit 2003 Dozent für nonverbale Kommunikation beim Studium Generale an der Universität in Ulm (Prof. Dr. Günther Palm, Neuroinformatik).

Grundlagen seiner Arbeit bilden die Ausbildung bei namhaften Experten der Mime, Körperarbeit in Schauspiel und Ballet sowie als Clown: Etienne Decroux, Paris; Marcel Hoste (Sabatini Theater Flandern seit 1960), Marcel Marceau 1960-62; und bis heute Pinok & Matheo (Theatre Temp Paris). Konsequente und stete Fortbildungen bei Ellen Raab (München), Margerita Scatuarti (Umbrien), Olli Hauenstein (Schweiz) sowie Management Seminare bei Dr. Helmut Huber, Trainings in gewaltfreier Kommunikation von Marshall Rosenberg und eine Ausbildung bei Prof. Dr. Nossrat Peseschkian in der „Positiven Familienpsychotherapie“ runden seine Qualifikation ab. Einzelberatungen in Change- und Beziehungsmanagement. Er ist zertifizierter Coach für LMI Deutschland (Leadership Management International).

Weitere Informationen zu Jean Marie Bottequin finden Sie unter www.bottequin.de

 

Newsletter

button_fbbutton_rss